Das ist die Konstellation heute und morgen – und es
ist ja diesbezüglich richtig viel los.

Compact und Jürgen Elsässer sind das Thema des
Monats, und es gibt so zahlreiche Interviews und
Unterstützer – ich sehe richtig vor mir, wie Nancy
Faeser in die Tischkante beisst.

Alle möglichen Leute melden sich zu Wort und er-
klären, dass man nicht einfach eine Zeitschrift zu
einem Verein deklarieren kann, als juristischen
Trick, um diese dann zu verbieten.
Ausserdem ist Faeser ein richtig dummer Fehler
unterlaufen. Sie hatte ja nicht gesagt: „Ich habe
den Verein Compact“ verboten, sondern „Ich ha-
be das Magazin Compact verboten.“

Paul Klemm, der junge Redakteur von Compact,
fuhr auf jeden Fall mit dem Taxi zum Arbeitsamt
und da sass er zufällig bei einem persischen Ta-
xifahrer im Auto, und der erzählte ihm: Stell dir
vor was passiert ist: Nancy Faeser hat einfach
eine Zeitschrift verboten, und die Polizei hat den
Verlag am frühen Morgen überfallen…
Und Paul Klemm sagte dann: Ja, ich gehöre da-
zu. Ich habe bei Compact gearbeitet…
Das wird sich auch wie ein Lauffeuer verbreiten.
Der Taxifahrer wird sicher jedem erzählen: Stell
dir vor, ich habe den Redakteur gefahren, den
Nancy Faeser überfallen liess … usw.

Es ist ungeheuerlich was jetzt alles ans Licht
kommt – der Staat hat sich verhalten wie eine
Räuberbande – die haben alles mitgenommen
was nicht niet- und nagelfest ist, v.a. auch pri-
vates Vermögen.
Sogar von Mitarbeitern, die höchstens ein Mal
im Monat ganz kurz für Compact gearbeitet ha-
ben.
Allen haben sie ihre hart ersparten Edelmetalle
gestohlen —– das tut mir persönlich besonders
weh, weil es so einfach ist, auszurechnen, wo
die Dinge unsichtbar herumliegen.

Am schlimmsten ist aber, dass auch noch Lügen
verbreitet werden.
So soll der Hausmeister (?), angeblich gesagt ha-
ben, er hätte eine Waffe und würde damit ger-
ne einem Politiker das Auge ausschiessen, aber
das stimmt nicht. Das hatte irgendein Typ vor Mo-
naten in die Welt gesetzt, war damals sogar vor
Gericht gelandet, aber es hat eben nicht gestimmt.
Und Jürgen Elsässer hat sogar ein Dokument, das
dies beweist.

Lügen erfinden, etwas konstruieren … das kennen
wir mittlerweile schon gut. Der Zweck heiligt die
Mittel – so läuft das heutzutage.

Womit Nancy  Faeser aber sicher nicht gerechnet
hat, ist, dass ihr „Coup“ so hohe Wellen schlägt.
Sogar Pastor Fliege hat einen offenen Brief an
Faeser geschrieben und ihr die Würde des Men-
schen erklärt. Er zog sogar einen Vergleich zum
3. Reich.

Jedenfalls hat Jürgen Elsässer innerhalb einer
Woche eine Reichweite, da könnte sogar Taylor
Swift neidisch werden.

Wann die Anzeigen und die Eilanträge rausgehen
wurde nicht verraten.
Wegen des Überraschungseffekts.
Die Anwälte sollten aber nicht zu lange warten.
Heute mit dem Mars auf dem Grundgesetz wird sich
sicher einiges tun.
Mars auf dem Grundgesetz bedeutet: Angriff aufs
Grundgesetz.
Das ist auf jeden Fall das Thema.

Da am gleichen Tag die BRD gegründet wurde be-
deutet die Konstellation auch „Angriff auf die BRD“.

Vielleicht streichen sie ja den Artikel mit der Mei-
nungsfreiheit. Oder die Unverletzlichkeit der Woh-
nung. Also alles, wogegen gerade verstossen wur-
de. Oder sie planen schon etwas neues.
Gleichzeitig läuft ja immer noch Mars-Pluto-Son-
ne-Uranus = Lebensgefahr.

Es wird sicher auch etwas passieren was nichts
mit Compact und Elsässer zu tun hat.
Vielleicht verbieten sie auch das Alphabeth – im-
merhin haben die Nazis das Alphabeth benutzt.

Wir leben in gefährlichen Zeiten. Und wer der Re-
gierung in die Quere kommt lebt besonders ge-
fährlich. Ich würde mir einen Bodyguard zulegen.